Sonntag, 25. Februar 2018

Liebe Mitbürger!

Ab 01.01.2018 gilt nun auch für bestehende Wohnungen/Häuser die Rauchmelderpflicht in Bayern.

Weitere Informationen erhalten Sie hier oder unter folgendem Link: https://goo.gl/TMxxip

Jahreshauptversammlung 2018

Bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Pirkensee stand heuer die Neuwahl des Vorstands im Mittelpunkt. Norbert Braun wurde für die nächsten drei Jahre zum1. Vorsitzenden gewählt. Die Aktiven leisteten 41 Einsätze im Berichtszeitraum. Bereits am Morgen hatten die Kameraden in einem Jahresamt der verstorbenen Mitglieder gedacht. Vorsitzender Manfred Haslbeck bedankte sich eingangs der Hauptversammlung bei Pfarrer Dr. Cheruvil für die würdige Gestaltung des Gottesdienstes. Haslbeck berichtete ferner von vier Verwaltungsratssitzungen im abgelaufenen Vereinsjahr. Man habe wieder einige eigene Veranstaltungen geplant und durchgeführt. Das Weinfest musste allerdings aufgrund der schlechten Witterung abgesagt werden. Aber auch bei Veranstaltungen anderer Vereine sei man gefordert gewesen.

Weiterlesen

Ehrung langjähriger Mitglieder 2017

Ehrung langjähriger Mitglieder 2017

Die freiwillige Feuerwehr Pirkensee ehrte Ihre langjährigen Mitglieder. Neben unseren Ehrengästen durften wir auch unseren zweiten Bürgermeister Franz Brunner herzlich begrüßen.

Weiterlesen

Leistungsabzeichen Wasser

Zwei Gruppen der FFW legten das Leistungsabzeichen „Wasser“ ab. Für die Ausbildung waren Wolfgang Fischer und Fabian Gietl verantwortlich. Unter den Augen der Prüfer Josef Ertl, Klaus Brandl und Ludwig Forster wurden die Vorgaben erfüllt und 1. Vorsitzender Manfred Haslbeck und 1. Kommandant Thomas Billmeier konnten allen zur bestandenen Prüfung gratulieren.

 

Stufe 1: Manuel Pichl, Johannes Strebl, Christina Wittmann, Simon Wazl, Kathi Wehner, Christoph Wagner, Eric Haslbeck, Fabian Obermeier, Lukas Schrawattke-Koller

Stufe 2: Marco Sperl, Marco Seebauer, Fabian Gietl

Stufe 3: Thomas Huber

Stufe 5: Norbert Braun


Quelle: Zeitungsbericht der MZ vom 02. Oktober 2017

=> zum Zeitungsbericht der MZ (Pressearchiv)

"Zugunglück": Viele Retter halfen

Alle verfügbaren Feuerwehrkräfte des Kreisbrandmeisterbezirkes Bereich „Land 2/4“ waren am Samstag aufgerufen, an der größten Katastrophenschutzübung der letzten Jahre teilzunehmen. Hinter der Bezeichnung „Land 2/4“ verbirgt sich eine der größten Feuerwehrverbände im Landkreis, immerhin 17 Freiwillige Feuerwehren aus dem gesamten Städtedreieck. Diese fuhren dann auch pünktlich um 10 Uhr am Volksfestplatz Burglengenfeld mit allen jeweilig verfügbaren Fahrzeugen auf. Dazu gesellten sich noch viele weitere Übungsteilnehmer des THW, des BRK, der Johanniter Unfallhilfe, der Wasserwachten und die Notärzte. Alle warteten gespannt auf ihren Einsatz.

Weiterlesen

Wetterwarnungen

UnwetterwarnkarteWaldbrandgefahrenindexGraslandfeuer-Index
   © Deutscher Wetterdienst, (DWD)